Allgemeine Wettbewerbsbedingungen

Teilnahme
Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie Trends und neue Technologien unsere Welt verändern und unsere Art zu leben beeinflussen. Mobilität und Kommunikation kennzeichnen unseren Lebensstil wie nie zuvor. Auch in der Gebäudetechnik schlagen sich neue Trends nieder. Die Grenzen zwischen den Gewerken verwischen zunehmend - Nutzer privater und gewerblicher Objekte wünschen leicht zu bedienende, allumfassende Lösungen für mehr Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit.

Künftige Produkte oder Systeme müssen Antworten auf Trends wie Energie- und Ressourceneffizienz, Gesundheit/Wellness, Individualisierung, digitale Vernetzung, demografischer Wandel, Mobilität oder Urbanisierung liefern.

Doch wie könnten Lösungen und Produkte ganz konkret aussehen, um die Kundenwünsche von morgen zu erfüllen?

Um auf diese Frage Antworten zu erhalten, veranstaltet der Verein  Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. den „Living in the Future Award“.

Zur Teilnahme am „Living in the Future Award 2014“ der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. sind Studierende aller Fachrichtungen eingeladen.
Die Studierenden sind aufgerufen, in Wettbewerbsbeiträgen Ideen für innovative Lösungen der Gebäudetechnik (Elektro, Licht, Wasser, Luft, Informations- und Multimediatechnik etc.) zu entwickeln, die Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft liefern und aus heutiger Sicht plausibel erscheinen und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten berücksichtigen.

Voraussetzung zur Teilnahme ist das vollständig ausgefüllte  Teilnahmeformular (bitte mit Blockschrift), das unabhängig von der Form des eingereichten Wettbewerbsbeitrags von Ihnen im Original einzureichen ist.
Mit der Unterschrift auf dem Teilnahmeformular erkennen Sie die Wettbewerbsbedingungen des „Living in the Future Award 2014“ der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. an und erklären gleichfalls die Einhaltung der Wettbewerbsmodalitäten. Verstöße führen zum Ausschluss vom Wettbewerb.

Einsendeadresse
Schicken Sie Ihren Beitrag mit dem ausgefüllten Teilnahmeformular an folgende Adresse:

Gebäudetechnik Südwestfalen e.V.?c/o
SIHK Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen
Herrn Dirk Hackenberg
Bahnhofstraße 18?
58095 Hagen
wettbewerb(at)besseres-bauen.de

Einsendeschluss
Der Anmelde- und Einsendeschluss für alle Einreichungen ist der 30. September 2014. Es gilt das Datum des Poststempels bzw. das Datum des Eingangs der E-Mail, deren Erhalt zu Ihrer Sicherheit umgehend von uns bestätigt wird. Verspätet eingereichte Beiträge werden nicht berücksichtigt.

Form der Einreichungen
Die Form der Beiträge ist frei wählbar (Text: max. 5 Seiten, Bildschirmpräsentation: max. 15 Folien, Video: max. 3 Minuten, Modell ...) oder eine vergleichbare andere Darstellung. ?Jedoch müssen Dateien unter Windows betrachtet und präsentiert werden können.

Grundlage der Beiträge können auch Semester-, Bachelor- oder Masterarbeiten sein. Diese müssen allerdings in der o.g. Form zusammengefasst werden. Die Studienleistungen müssen im laufenden oder dem vorhergehenden Kalenderjahr erbracht worden sein.

Texte sind in deutscher Sprache zu verfassen, sofern nicht übliche Begriffe verwendet werden.

An keiner Stelle der eingereichten Beiträge darf ein textlicher Hinweis (Name) auf die?Urheberschaft der Einreichung erscheinen, da die Jury die Ideen anonym ohne Kenntnis ?der einreichenden Person bewerten soll. Alle Teile der Beiträge sind zu diesem Zweck ausschließlich mit einer von Ihnen gewählten sechsstelligen Ziffernfolge zu kennzeichnen, die auf dem Teilnahmeformular zu notieren ist.
Dem Beitrag ist zur Vollständigkeit das Teilnahmeformular beizufügen, das mit einem kurzen Abstract zum eingereichten Beitrag zu versehen ist. Das Abstract soll die wesentlichen Merkmale und Gedanken prägnant erfassen.

Preise
Für die von der Jury prämierten Beiträge ist ein Preisgeld von insgesamt 6.000 € vorgesehen:

1. Preis 3.000 €
2. Preis 2.000 €
3. Preis 1.000 €


Das Preisgeld wird im Rahmen der Preisverleihung unbar ausgezahlt. Das Urteil der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar.Alle ausgezeichneten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde, aus der ?ihre Platzierung im Wettbewerb hervorgeht.

Jury
Die Jury aus neun Fachleuten der Bereiche Design und Wissenschaft, Architektur ?sowie Industrie und Technik tagt im Oktober 2014. Im Einzelnen sind es:

  • Uwe Dietrich – Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG
  • Bernhard Dörstel – Busch-Jaeger Elektro GmbH
  • Dirk Hackenberg – Gebäudetechnik Südwestfalen e.V.
  • Helge Hauert – Ginkgo-Architektur
  • Prof. Gerald Lange – Fachhochschule Südwestfalen
  • Prof. Harald Mundinger – Fachhochschule Südwestfalen
  • Sonja Pfaff – freie Fachjournalistin für Gebäudetechnik
  • Ulrich Pint – Wilhelm Rutenbeck GmbH & Co. KG
  • Christian Schirp – Albrecht Jung GmbH & Co. KG

Alle Gewinner werden umgehend telefonisch bzw. per E-Mail oder postalisch benachrichtigt.?Die Beiträge werden bis zur Preisverleihung streng vertraulich behandelt.

Bewertungskriterien
Die eingereichten Beiträge werden nach den folgenden Kriterien beurteilt:

  • Handelt es sich bei den Vorschlägen um Innovationen der Gebäudetechnik?
  • Beziehen sich die Vorschläge/Ansätze auf Trends wie z.B. Energie- und Ressourceneffizienz, Gesundheit/Wellness oder digitale Vernetzung?
  • Werden vorzugsweise verschiede Bereiche der Gebäudetechnik (z.B. Elektro, Licht, Wasser, Luft, Informations- und Multimediatechnik) funktional miteinander verknüpft?


Preisverleihung
Die Preisverleihung findet im November 2014 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung statt. Die Preisträger präsentieren ihre Projekte im Rahmen der Preisverleihung. Alle Preisträger werden bei der Veranstaltung den Gästen und Medienvertretern persönlich vorgestellt.

Urheberrechte
Der Einreicher eines Beitrags versichert, dass er über alle Rechte an dem eingereichten Beitrag verfügt und dass dieser frei von Rechten Dritter ist. Sollten dennoch Dritte Ansprüche - gleich welcher Art - geltend machen, stellt der Wettbewerbsteilnehmer die Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. von allen Ansprüchen frei. Verantwortlich für den Inhalt (Bilder, Dateien, Texte, etc.) der Seiten ist ausschließlich die Person, von der der Beitrag übermittelt wurde. ??Für die Anmeldung etwaiger Schutzrechte hat jeder Teilnehmer eigenverantwortlich Sorge zu tragen. Mögliche Verwertungsrechte aus den eingereichten Arbeiten werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen geregelt. Ein Beitrag, der inhaltlich oder formal mit einer bereits veröffentlichten Arbeit übereinstimmt, wird als Plagiat angesehen. Sollte während oder nach der Prämierung erstmals bekannt werden, dass ein prämierter Beitrag nicht den allgemeinen Wettbewerbsbedingungen entspricht oder sollte unter Vorlage des Originals der Nachweis erbracht werden, dass ein prämierter Beitrag ein Plagiat ist, so ist die Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. berechtigt, die Auszeichnung abzuerkennen und die Aberkennung zu veröffentlichen. Der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V., Hagen, erwirbt als Initiator des „Living in the Future Award 2014“ mit der Auszeichnung von Beiträgen das zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht zur werblichen Nutzung der ausgezeichneten Beiträge in jeglicher Form sowie das Recht zur werblichen Nutzung des durchgeführten Wettbewerbs an sich.

Kosten, Transport und Versicherung
Die Teilnahme am „Living in the Future Award  2014“ der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. ist kostenlos.
Die Kosten für die Erstellung und Anlieferung der Beiträge trägt der Teilnehmer. Die Kosten für den Rücktransport werden von der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. übernommen.
Für eine etwaige Versicherung der eingereichten Arbeit hat jeder Teilnehmer eigenverantwortlich Sorge zu tragen.

Haftung
Die Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. übernimmt keine Haftung für den Verlust oder eventuelle Beschädigungen an den eingereichten Beiträgen. Dies gilt auch für die Rücksendung der eingereichten Beiträge.

Datenschutz
Die Daten der Wettbewerbsteilnehmer werden für die Dauer der Durchführung des Wettbewerbs gespeichert. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich mit der Nutzung seiner Daten für alle Veröffentlichungen der Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. in eigenen oder fremden Kommunikationsunterlagen und -medien, die in Zusammenhang mit einzelnen ausgezeichneten Beiträgen stehen, einverstanden. Das Einverständnis erstreckt sich auch auf die Veröffentlichung unter Angabe seiner Daten als Urheber. Die Erfassung, Be- und Verarbeitung der Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen.
Der Veranstalter verpflichtet sich, unmittelbar nach Abschluss des Wettbewerbs die Daten derjenigen zu löschen, die nicht ausgelobt worden sind.

Sonstiges
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung von Beiträgen.

Änderungen der Teilnahmebedingungen
Zumutbare Änderungen dieser Teilnahmebedingungen bleiben vorbehalten.

Salvatorische Klausel
Änderungen und Ergänzungen dieser Teilnahmebedingungen bedürfen der Schriftform; mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Sollten sich wider Erwarten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen als unwirksam erweisen, so berührt dies deren Wirksamkeit im Übrigen nicht. In diesem Fall gilt als vereinbart, dass die unwirksame Bestimmung durch diejenige wirksam ersetzt wird, die dem ursprünglich Gewollten am nächsten kommt.

Rechtsweg
Die Teilnehmer haben keinen Rechtsanspruch auf Prämierung. Über die Preisvergabe entscheidet die Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Gerichtsstand

Für diese Teilnahmebedingungen gilt ausschließlich Deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Hagen.

Hagen, 22.01.2014