Wir suchen neue Ideen! Künftige Wettbewerbsbeiträge sollten sich deshalb nicht zu stark an bereits prämierten Projekten orientieren können aber durchaus inspirieren.

Growing a Home – Wohnhaus für den modernen Nomaden

Im Zentrum steht die Idee des Wohnens im absoluten Einklang mit der Natur. Der Entwurf sieht ein selbstwachsendes Gebäude vor. Natürliche Organismen werden gezüchtet, um statische und gebäudetechnische Funktionen zu übernehmen. Die Pilzbrut wird zusammen mit lokalen biologischen Abfallprodukten und Wasser vermischt und wächst in einer zweilagigen  formbestimmenden Folie zur Außenhülle des Gebäudes. Die Klimatisierung und Energieversorgung des Hauses erfolgen rein auf Grundlage biologischer Prozesse. Gekühlt wird durch Bepflanzung der Außenhülle und Verdunstungskälte eines Wasserrings. In transparenten Photosynthesemodulen auf der Dachoberfläche werden Grünalgen zur späteren Methanerzeugung kultiviert.      

BCI-Home Systems

Das Projekt setzt sich mit der Idee auseinander, ein Brain-Computer Interface (BCI) zur Steuerung der Haustechnik zu verwenden. Die Bewohner könnten ihre Gebäude nur mit der Kraft ihrer Gedanken steuern. Dazu werden die in der Medizin zur Diagnose verwendeten Elektroenzephalogramme (EEG), die durch Hirnaktivität ausgelösten Spannungen auf der Oberfläche der Kopfhaut aufzeichnen, genutzt. Diese Signale können bestimmten Gedankenmustern zugeordnet werden, wodurch die Computersoftware in der Lage ist, in einzelne Gedanken eine bestimmte Funktion zu interpretieren. Über das Hitze- oder Kälteempfinden der Bewohner könnte automatisch die Heizung reguliert werden. Die Beleuchtung könnte in Farbe und Intensität auf den emotionalen Zustand der Bewohner reagieren und das Wohlbefinden verbessern. Auch ließen sich Schlafphasen automatisch ermitteln und daran gekoppelt Verschattung und Licht steuern.  

Electronic Ground

Im Mittelpunkt des Beitrags steht die Suche nach neuen, bisher nicht genutzten Energiequellen. Nach dem eingereichten Konzept dient die menschliche alltägliche Bewegung als Energiequelle. Platten im Boden wandeln die auf sie einwirkende Energie des Menschen in elektrischen Strom um und speichern diesen oder geben ihn direkt an umliegende Verbraucher weiter. So kann überall, wo viele Menschen unterwegs sind, Energie gewonnen werden. Möglich wird dieses durch die Nutzung der Piezoelektrizität, die durch Druckbeanspruchung auf kleinste Teilchen elektrische Spannungen erzeugt und somit die Möglichkeit darstellt, Strom durch Bewegung zu erzeugen. Piezoelektrizität wird heute hauptsächlich im medizinischen Bereich angewendet (z. B. Herzschrittmacher).